+49 - 5139 - 982 46 98 mail@gabriela-hoppe.de
+49 - 5139 - 982 46 98 mail@gabriela-hoppe.de

Sind Sie fit? „Neue“ Leitlinien für die Wiederbelebung seit 2010

Im Jahre 2010 wurden neue „Leitlinien 2010 für Herz-Lungen-Wiederbelebung und kardiovaskuläre Notfallmedizin“ herausgegeben. Zeit, mal wieder zu hinterfragen, ob man selber noch fit ist in der Ersten Hilfe. Oft hindert die Angst, etwas falsch zu machen, davor, die lebensrettende Soforthilfe auch sofort zu beginnen. Dabei steigt die Überlebenschance von Verletzten auf das 2,5-fache, wenn beherzte Ersthelfer schnell reagieren. Vielleicht ein Anstoß, mal wieder einen entdprechenden Kurs zu belegen?

Die neuen Leitlinien vereinfachen das Vorgehen v.a. für den medizinischen Laien, indem das Hauptaugenmerk auf die Herzdruckmassage gelegt wird. Die Beatmung tritt demgegenüber in den Hintergrund.

Die Reihenfolge der Erstmaßnahmen lautet jetzt C-A-B:

  • C (Chest compression): Herzdruckmassage (100x/Minute (das entspricht übrigens dem Rhythmus des Liedes „Stayin‘ Alive“), 5 cm tief (bei Säuglingen 4cm), Brustmitte)
  • A (Airway): Atemwege freimachen
  • B (Breathing): Beatmung

Ist nur ein Ersthelfer präsent, sollte er sich auf die Herzdruckmassage konzentrieren, bis Hilfe eintrifft.

(Beitrag verfasst: 29.10.2010)

Tags : Erste Hilfe

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.