+49 - 5139 - 982 46 98 mail@gabriela-hoppe.de
+49 - 5139 - 982 46 98 mail@gabriela-hoppe.de

Die nordamerikanische Beifuß-Ambrosie (Ambrosia artemisiifolia) breitet sich zunehmend in Europa, so auch in Deutschland, aus. Probleme kann dies insbesondere Allergikern bereiten, da die Pollen der Pflanze nicht nur hochallergen sind, sondern die typische Pollensaison (März – Juli) deutlich verlängern: Die Pflanze blüht von August an bis in den Oktober hinein.
Ein möglicher Therapieansatz zur Unterstützung betroffener Allergiker ist die Laserakupunktur. Ausgesuchte Köerperakupunkturpunkte werden mittels eines Lasers sanft stimuliert, um so das Energiesystem zu stabilisieren und gegen den negativen Pollenreiz zu stärken.
Meiner Meinung nach sollte diese Therapie sinnvollerweise von weiteren immunsystemstärkenden Maßnahmen flankiert werden. Diese müssen individuell anhand der bestehenden Symptomatik und der vorliegenden Gesamtkonstitution sowie Lebensumstände bestimmt werden. Hier können z.B. Schüsslersalze, darmflorawirksame Präparate, Homöopathika oder auch Bioaktivstoffe zum Einsatz kommen.
Fragen dazu? Einfach melden…

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.