+49 - 5139 - 982 46 98 mail@gabriela-hoppe.de

Laserakupunktur

Laserakupunktur
Akupunkturpunkte sanft und schmerzfrei stimulieren

Softlaser als sanfte Alternative zu Nadeln

LaserakupunkturDie Laserakupunktur mit Hilfe so genannter Softlaser ist eine sanfte Variante der Akupunktur. Mittels gebündeltem gerichtetem Licht einer bestimmten Wellenlänge (ca. 650 nm) werden Akupunkturpunkte schmerzfrei stimuliert. Bei Auftreffen des Lichts auf Deine Haut wird ein Teil der Lichtenergie an die Zellen abgegeben. Da Dein Körper in der Lage ist, bestimmte Lichtwellenlängen zur Energiegewinnung zu nutzen, können so Deine Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Orientierung an den Meridianen der TCM

Die zu behandelnden Punkte leiten sich aus den Erkenntnissen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ab. Dein Körper wird laut diesem Ansatz von mehreren Energiebahnen durchzogen, den so genannten Meridianen. Jeder Meridian ist einem Organ bzw. Organsystem zugeordnet. Auf den Meridianen liegen verschiedene Akupunkturpunkte.

Je nach Untersuchungsbefund werden bei der Akupunktur verschiedene Punkte stimuliert, um Energieungleichgewichte positiv zu beeinflussen.

Ohrakupunktur als spezielle Variante

Als eine spezielle Variante der Akupunktur kann die Ohrakupunktur angesehen werden. Hierbei konzentriert sich der Behandler auf die Stimulation spezieller Punkte bzw. Areale, die im Bereich der Ohrmuschel liegen. Neben der Behandlung mit Akupunkturnadeln bzw. Dauernadeln kann hier ebenfalls sehr gut mit dem Softlaser gearbeitet werden.

Die Anwendungsbereiche von Nadeln und Laser entsprechen sich bei der Ohrakupunktur im Wesentlichen; Behandlungsschemata aus der klassischen Ohrakupunktur können auf die Laserakupunktur übertragen werden.

Laserakupunktur bei Allergien und Unverträglichkeiten

Ich setze die Laserakupunktur gerne bei Unverträglichkeiten bzw. Allergien ein, bei denen der Körper auf bestimmte Stoffe (z.B. Pollen, Tierhaare / – speichel, Lebensmittel oder Haushaltschemikalien) reagiert. Nach kinesiologischer Testung diverser potenzieller Reizstoffe kommt ein Körper-Akupunkturschema zum Einsatz. Im Rahmen mehrerer Sitzungen kann Dein Organismus in Bezug auf diese Stoffe „desensibilisiert“ werden.

Meine Erfahrung zeigt, dass gerade bei allergischen Erkrankungen und Unverträglichkeiten das Immunsystem und der Darm von einer Mitbehandlung bzw. Stärkung profitieren. Um den Erfolg zu optimieren und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, kombiniere ich diese Art der Laserakupunktur darum im Regelfall mit weiteren naturheilkundlichen Ansätzen (v.a darmstützende Maßnahmen).

Indikationen für die Laserakupunktur

Anwendungsgebiete für die Laserakupunktur lassen sich grundsätzlich aus denen der „herkömmlichen“ (Ohr-)Akupunktur ableiten. In meiner Praxis verwende ich die Laserakupunktur typischerweise in folgenden Fällen:

  • im Rahmen der klassischen Ohrakupunktur, z.B. begleitend bei der Gewichtsabnahme oder der Raucherentwöhnung
  • im Rahmen der Behandlung von Allergien
  • im Rahmen der Behandlung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten bzw. Intoleranzen
  • im Rahmen der Behandlung oberflächlicher Schmerzpunkte, z.B. Arthroseknötchen oder Nervenaustrittspunkte
  • begleitend bei der Behandlung wiederkehrender Paukenergüsse

 

Auch hier vernetzen