+49 - 5139 - 982 46 98 mail@gabriela-hoppe.de

Kinderwunsch – Nikotinkonsum als ein Faktor von vielen

Kinderwunsch – ein häufig in meiner Praxis auftauchendes Thema. Ein sehr emotional beladenes Thema, bei dem es im Regelfall mehrere „Baustellen“ zu bearbeiten gilt, um die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis signifikant zu erhöhen.

Einer von vielen Faktoren, die einer Empfängnis entgegenstehen können, ist Nikotinkonsum.

Eine aktuelle Studie (http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.2047-2927.2014.00245.x/full) beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Nikotin auf das männliche Sperma. Forscher der Universität des Saarlandes entdeckten in Rauchersperma deutlich erhöhte Rückstände eines Nikotinabbauproduktes (Cotinin). Zudem liegen stabilisierende Eiweiße in deutlich veränderter Form vor – dies kann zu Schädigungen des in den Samenzellen liegenden Erbgutes führen.

Nikotin mindert nachweislich die Beweglichkeit und Lebensfähigkeit von Spermien, schädigt also die Samenzellen und kann somit die Fruchtbarkeit mindern.

Sollte also ein unerfüllter Kinderwunsch bestehen, gibt es neben psychischen und organischen Hindernissen auch lebensführungsbedingte Faktoren, die zu berücksichtigen sind. Glücklicherweise sind letztgenannte im Regelfall relativ gut auszumachen und aus eigener Kraft zu beheben.

Sollte Informations- bzw. Gesprächsbedarf zu diesem Thema bestehen: Gerne berate und/oder unterstütze ich bei der Elimination von Hindernissen auf dem Weg zum Wunschkind!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: