+49 - 5139 - 982 46 98 mail@gabriela-hoppe.de
+49 - 5139 - 982 46 98 mail@gabriela-hoppe.de

Gehen – es kann so einfach sein, das Sterblichkeitsrisiko zu senken…

Eine aktuelle Studie aus Australien zeigt:
Wer sein tägliches Schrittpensum erhöht, senkt sein Sterblichkeitsrisiko!

Dabei ist die Ausgangssituation natürlich ein zu berücksichtigender Faktor – für sehr sportliche Menschen gelten die Ergebnisse natürlich nur eingeschränkt. Geht man allerdings davon aus, dass sich der Durchschnittsdeutsche laut verschiedener Untersuchungen tendenziell zu wenig bewegt, zeigt sich hier möglicherweise Optimierungspotenzial für viele Menschen:

Steigert man sein Schrittpensum von täglich 1.000 Schritten auf täglich 3.000 Schritte und hält dies an 5 von 7 Tagen in der Woche durch, wird das Sterblichkeitsrisiko laut der Untersuchungen der Australier um ganze 12% verringert!

Steigert man sein Schrittpensum von täglich 1.000 Schritten auf täglich 10.000 Schritte, ist sogar eine Reduktion des Sterblichkeitsrisikos um 46% möglich!

Untersucht wurden für diese Ergebnisse 3.000 Australier über einen Zeitraum von 15 Jahren, wobei Schrittzähler zum Einsatz kamen. Interessant ist, dass die Ergebnisse komplett unabhängig von Body Mass Index (BMI) und anderen häufig bemühten Risikofaktoren wie z.B. dem Rauchen zu sein scheinen.

Wer es also genau wissen möchte, besorgt sich einen Schrittzähler und macht sich ein Bild über das eigene durchschnittliche Gehverhalten.

Möglichkeiten, mehr Wege zu Fuß zurückzulegen, finden sich bei genauer Betrachtung ja meist ganz einfach: Mal eine Haltestelle eher aus dem Bus aussteigen, die Treppe anstatt den Fahrstuhl benutzen, die Hunderunde um einen Block erweitern, das Kind zu Fuß anstatt mit dem Auto zum Kindergarten bringen, einen Verdauungsspaziergang einlegen, die beste Freundin nicht bei Kaffee und Kuchen, sondern zu einem Spaziergang treffen, …

Vielleicht ist ja auch bei Euch/Ihnen noch Luft nach oben, und der Weg zu ein bisschen mehr Gesundheit im wahrsten Sinne des Wortes über ein paar einfache Schritte zu erreichen…

Spuren im Watt.JPG

(Quelle: Dwyer T, Pezic A, Sun C, Cochrane J, Venn A, Srikanth V, et al. (2015) Correction: Objectively Measured Daily Steps and Subsequent Long Term All-Cause Mortality: The Tasped Prospective Cohort Study. PLoS ONE 10(12): e0146202. doi:10.1371/journal.pone.0146202; http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0141274)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.